Kopfkunst.net verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok

EINEN NEUEN HEIMATHAFEN GEFUNDEN.

sfsddafs

Kopfkunst

Zum Ende des Jahres 2015 ist Kopfkunst in die neu gestalteten Büroräume des historischen Flechtheimspeichers am Stadthafen Münster gezogen.

 
Mit der wachsenden Zahl unserer Projekte wächst auch die Zahl unserer Mitarbeiter. Dieses Wachstum war ausschlaggebender Grund für unsere Suche nach einem neuen Standort. Am »Flechtheimkai« sind wir fündig geworden. Die oberen vier Etagen des Flechtheimspeichers bieten uns zukünftig mit rund 700 m² ausreichend Raum für Kreativität und beste Voraussetzungen für einen noch effizienteren Workflow. 
 
Auch Kunden und Besucher von Kopfkunst profitieren von dem attraktiven Standort: neben dem einmaligen Ausblick auf die Stadtsilhouette ist die gute Verkehrsanbindung des pulsierenden Innenstadtquartiers ein guter Grund für einen Besuch bei Kopfkunst. 
 
Über den Flechtheimspeicher: Das denkmalgeschützte Gebäudeensemble ist eines der wenigen noch erhaltenen Industriebauten Münsters und bedeutsamer Beleg für die Industriekultur des frühen 20. Jahrhunderts. Seit Frühjahr 2013 entstehen unter Regie der Stadtwerke Münster neue Büro- und Archivflächen in den ehemaligen Getreidespeichern. 
 
Kopfkunst entwickelte übrigens das Vermarktungskonzept und Corporate Design für das Wahrzeichen im Hafen.
zurück zur Übersicht

_____ IMPRESSIONEN DES HISTORISCHEN ZUSTANDS.

Video
Video
Video
Video
Video