Kopfkunst.net verwendet Cookies. Mit der Nutzung dieser Website sind Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Ok

GROSSE BÜHNE
FÜR DIE BESTEN
BACKSTEIN-ARCHITEKTEN.

sfsddafs

Fritz-Höger-Preis 2017

Sie war eine runde Sache, die Verleihung des Fritz-Höger-Preises 2017 für Backstein-Architektur im Oktober im Deutschen Architektur Zentrum (DAZ) in Berlin. Gut 150 Architekten und Architekturinteressierte feierten den Grand Prix-Sieger und die Gold- und Silber-Winner.


Kopfkunst-Geschäftsführer Jens Kallfelz und der stellvertretende Bauwelt-Chefredakteur Kaye Geipel zeichneten die zum Teil von weit her angereisten Sieger-Büros aus. Über 600 qualitativ hochwertige Einreichungen bedeuteten für den Preis in seiner vierten Auflage erneut einen großartigen Teilnehmerrekord. Nach der Verleihungszeremonie ging man zum „gemütlichen Teil“ der Veranstaltung über. Noch bis tief in die Nacht feierten die Architekten bei gutem Essen und Getränken ihre Preise und Nominierungen. Die lockere, beinahe familiäre Atmosphäre dieser „After-Show-Party“ trägt ebenfalls zum guten Ruf des Fritz-Höger-Preises bei. Eines ist jedenfalls sicher: Wir treffen uns wieder im Jahre 2020 – zur fünften Auflage des Preises!
Video
Video
Video
zurück zur Übersicht